Corporate Health Award 2018

Der Corporate Health Award ist in Deutschland die renommierteste Auszeichnung für BGM-Maßnahmen in Betrieben. In der Kategorie „Gesundes Handwerk“, die die IKK classic als Sonderpreispartner unterstützt, wurde der Award Ende des Jahres 2018 an die Osterath GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Willich vergeben. Unser Foto zeigt die beiden Geschäftsführer und Brüder Thomas und Michael Osterath (von links nach rechts).

Corporate Health Award 2018

Gut in Fahrt – Osterath GmbH aus Willich gewinnt Corporate Health Award in der Sonderkategorie „Gesundes Handwerk“.

 

Die Osterath GmbH in Willich beschäftigt sich mit allen Arbeiten rund um das Nutzfahrzeug mit den Schwerpunkten Service, Fahrzeugbau und Gebrauchtwagenhandel. Um den Mitarbeitern die besten Voraussetzungen zu bieten, wird außergewöhnlich viel in die Gesundheit investiert.

So ist die Osterath GmbH im Handwerk etwa Vorreiter beim Thema „Digitalisierung“: Gefördert vom Forschungszentrum Jülich führt der Mittelständler derzeit ein Digitalisierungsprojekt durch, in dem der Betrieb mit seinen Mitarbeitern Arbeitsprozesse automatisiert. Ziel dieser Prozessveränderung ist die komplette Digitalisierung aller kaufmännischen Dokumente und Arbeitsschritte.

Das Foto zeigt das Logo des Corporate Health Awards 2018

© EuPD Research Sustainable Management GmbH


Dies sorgt nicht nur für stressfreiere und reibungslosere Arbeitsabläufe. Speziell bei Osterath stärkt sie auch noch die Barrierefreiheit im Unternehmen. Bedingt durch eine körperliche Beeinträchtigung und Mobilitätsschwierigkeiten ist einer Mitarbeiterin der Einsatz im Büro nicht mehr möglich. Durch das Digitalisierungsprojekt kann sie zukünftig alle Arbeitsschritte von ihrem eigenen Computer aus vornehmen, also im Home-Office arbeiten. „Soziale Verantwortung ist eine fundamentale Säule unserer Firmenphilosophie. Durch eine gute, gesundheitsfördernde Gestaltung eines derartigen Arbeitsplatzes erreichen wir, dass die Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiterin erhalten bleibt“, so der Geschäftsführer Michael Osterath.

Zusätzlich räumt die Osterath GmbH ihren Mitarbeitern die Möglichkeit ein, jährliche Erholungsbeihilfen steuerwirksam in Anspruch zu nehmen.

Auch Netzwerken gehört bei der Osterath GmbH zum guten Ton: Sie ist Teilnehmer bei „The Alternative Board“, wo sich unabhängige Unternehmen gegenseitig austauschen und beraten, um so jeweils neue Ideen und auch ihre Führungskompetenzen zu optimieren.

Unser Erfolg basiert auf den Leistungen unserer Mitarbeiter


Eine weitere betriebliche Gesundheitsmaßnahme ist die ungewöhnliche und nachhaltige Kooperation mit dem benachbarten Landwirtschaftsbetrieb Stautenhof, die Ende vergangenen Jahres ihren Auftakt nahm. Beide Unternehmen statteten ihr Personal jeweils mit Schrittzählern aus, mit denen die Mitarbeiter einen Monat lang täglich ihre Schritte zählen sollten. Ziel war es, dass beide Betriebe innerhalb der vier Wochen zusammen auf zehn Millionen Schritte kommen – das entspricht etwa der stolzen Strecke von Willich bis zum Regenwald in Nigeria und Kamerun in Zentralafrika und wieder zurück. Den erfolgreichen Abschluss symbolisierten beide Unternehmen mit einem an den jeweiligen Standorten gepflanzten Baum.

Darüber hinaus organisieren Osterath und der Stautenhof zusammen einen Gesundheitstag und gemeinsame Krebspräventionsaktionen und unterstützen Betriebssportangebote. Der Stautenhof beliefert Osterath zusätzlich regelmäßig mit Bio-Obst als gesundem Pausensnack für die Mitarbeiter. Die Chefs beider Betriebe tauschen sich außerdem über Maßnahmen zur Arbeitssicherheit aus und über Erfahrungen mit Sonderaktionen, die sie jeweils in ihrem eigenen Hause anbieten.

Freude steckt an

Lauter gute Gründe für den Corporate Health Award, über den sich die Geschäftsführer Thomas und Michael Osterath sehr glücklich zeigen. „Es freut uns sehr, dass wir mit unseren Firmeninhalten die Jury nachhaltig überzeugen konnten“, so die beiden Geschäftsführer. „Unser Erfolg basiert auf den Leistungen unserer Mitarbeiter, deren Qualität hat den Award erst möglich gemacht. Der Dank gilt insbesondere auch der IKK classic, die uns seit vielen Jahren durch ihr Know-how unterstützt. Mit Respekt und Demut nehmen wir diesen Preis und die mit ihm verbundene Ehre entgegen.“

Gesundheitsmanagerin Mechtild Janßen begleitet aufseiten der IKK classic bereits seit mehreren Jahren die Osterath GmbH bei ihren BGM-Aktivitäten. „Das Unternehmen Osterath schafft den Spannungsbogen zwischen enormer Dynamik und werteorientierter, menschlicher Führung hervorragend. Die beiden Brüder, die das Unternehmen führen, scheuen keine Veränderungsprozesse, sind offen für überzeugende Ideen und neue Wege und hören dabei genau zu, was die Mitarbeiter davon halten. Wenn sie sich für einen Weg entscheiden, dann planen sie Ressourcen ein, holen hilfreiches Know-how in den Betrieb und bleiben dran. Man spürt die Freude, mit der die beiden Unternehmer nach vorne schauen, und das steckt an.“

Jubiläum!

Der Corporate Health Award feierte im vergangenen Jahr übrigens zehnjähriges Bestehen. Weitere Informationen gibt es hier!

Passende Artikel
IKK classic
Gesundheit
2019: Das ist neu – das ändert sich

Hallo 2019: Das ist neu - das ändert sich!

Betriebliches Gesundheitsmanagement
Handwerk
Demografie
IKK classic
"Weltdiabetestag" am 14. November in Dresden

Informationen zur größten Volkskrankheit Deutschlands!

Bildnachweis Header: © Rudolf Wichert Fotografie


Nächster Artikel

Die IKK-Gesundheitsexperten – Stephan Lingner erklärt ein Sozialversicherungsthema.

mehr
Foto zum Thema Datenschutz